Hygge! Verlosung

Die Begriffe Hygge sowie hyggelig hüpfen einem zur Zeit aus jedem Zeitschriften-Regal entgegen! "Überstrapaziert" mag der ein oder andere denken. Aber eigentlich auch konsequent, dass nach der Scandinavian-Design-Welle nun auch die dänische Vokabel im Sprachgebrauch aller Liebhaber landet, die wie keine andere das Lebens- und Wohngefühl, gar die dänische Mentalität beschreibt. 
Und da sich der Herbst wunderbar eignet, um sich der Behaglichkeit und dem Wohlbefinden Zuhause zu widmen, freue ich mich, dass ich Marion Hellweg`s im Spätsommer im DVA Verlag erschienenen Bildband "Das neue Wohnglück Hygge!" an euch verlosen darf!
Auf 160 Seiten findet ihr tolle Home-Stories, wunderschöne Deko-Ideen, interessante Interviews mit Designern, Interieur-Experten und Bloggern. Sogar ein Kapitel "Genuss + Kochen + Backen" ist mit vier kleinen und sehr feinen Rezepten untergebracht, meiner Meinung nach ein ganz wichtiger Part im Gemütlichkeits-Paket! Die Seiten haben eine wunderbare Haptik, der Druck der Bilder könnte schöner nicht sein. Genau der richtige Begleiter für einen der kommenden November/ Dezember Nachmittage oder Abende auf dem Sofa! Achso und ich... ich habe auch einen kleinen Auftritt auf Seite 150/151.






Wie bereits erwähnt funktioniert Gemütlichkeit bei mir am besten mit Selbstgekochtem oder -gebackenem. Oder mindestens einer Tasse Kaffee oder Tee! Überfällig war ein lange archiviertes Kuchen-Rezept, der CARROT TAHINI CAKE der talentierten und unfassbar süßen Molly von my name is yeh! Der Link darf darum dringend als Blog-Empfehlung verstanden werden, sofern sie euch nicht sowieso schon bekannt ist.
Ich bin zur Zeit etwas Tahini-süchtig und freue mich über jedes Stück Ofengemüse und jede morgendliche Porridge-Flocke, die ich damit pimpen kann!
Obgleich sich dieser Karotten-Kuchen nicht mal so eben aus dem Ärmel schütteln lässt... ich fand ihn mega-lecker und den Aufwand daher gerechtfertigt.






Um an der Verlosung des Wohnglück-Buches teilzunehmen, müsst ihr bis einschließlich Sonntag, 19. November 2017 einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlassen. Der/ die Gewinner/ in wird per Losverfahren ermittelt und in der darauffolgenden Woche (47. Kalenderwoche) unter diesem Posting veröffentlicht. Sollte derjenige/ diejenige eine Blog-/ Webadresse haben, melde ich mich außerdem auf diesem Weg. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Buch wurde vom DVA Verlag zur Verfügung gestellt. * Viel Glück! *

Herzlichen Dank, liebe Marion, dass du mich in deinem wunderbaren Buch dabei haben wolltest! Ich freue mich sehr!

Mich würde ja sehr interessieren, was ihr Blog-Leser im Herbst am schönsten findet und wie ihr es euch Zuhause gemütlich macht! Erzählt doch mal!

Schöne, hyggelige Herbst-Tage wünsche ich euch!

Eure Anke

Autumn my dear!

Ich mag den Herbst sehr. Obwohl ich das Ende eines jeden Sommers bedauere. Doch jedes Mal erwischt es mich im September/ Oktober. Dann bin ich hin und weg der Farben, Blumen, Früchte, des Lichtes wegen. Dann freue ich mich doch wieder auf die Zeit drinnen. In keiner anderen Jahreszeit backe und koche (und esse) ich so gerne wie im Herbst.
Mein Beruf ermöglicht es mir, die goldene Jahreszeit auch in anderen Ländern zu erleben, wenn auch immer nur kurz. Die Ruhe und melancholische Stimmung, die sich nach dem trubeligen Sommer einstellt ist wunderschön!
Die folgenden Bilder sind der Versuch, etwas von eben dieser besonderen Stimmung einzufangen und in unsere Wohnung/ auf unseren Tisch zu bringen.




Besonders gefallen mir gerade Rot-Töne wie Bordeaux, Terrakotta, Marsala in Kombination mir Rosa, Blush, Grau. Wie für ein Mood-Board habe ich angefangen, Wohnmagazine nach diesen Farben zu durchstöbern. Schnell kam die Idee für ein sehr einfaches DIY, sofern man eine Nähmaschine hat. Aus den herausgerissenen Seiten habe ich anhand einer selbstgemachten Schablone Blätter ausgeschnitten und diese eines nach dem anderen hintereinanderweg mit der Nähmaschine zu einer langen Girlande genäht. Noch schöner wird der Look der Papierblätter, wenn ihr diese an der Naht sachte faltet! Sechs der Blätter hatte ich vorher beiseite gelegt und diese einzeln mit einer Naht versehen. Das sieht hübsch aus und macht sich prima als Platzkärtchen oder verteilt auf dem Tisch.




Ausserdem seht ihr mal wieder mein Lieblingsgeschirr von Royal Copenhagen mit dem schwarzen Blumendekor. Da ich es fies teuer finde und mir daher nur nach und nach immer mal ein einzelnes Teil leiste, freut es mich, dass es auch in der Kombi mit anderem Geschirr gut funktioniert.
Als Blumen-Dekoration mussten natürlich Dahlien auf den Tisch, sie bekommen Verstärkung von Sterndolde, kleinen Lilien, Schneebeere, Schleierkraut und Gräsern!



Sollte euch mein herbstlich gedeckter Tisch gefallen, werdet ihr hier fündig:

Ähnliche Servietten von broste copenhagen,
Kerzenhalter von Applicata und
Rosa Ball-Vase von cooee Design bei wunderschön-gemacht
Graue Glasvasen von IKEA
Porzellan Mega Schwarz von Royal Copenhagen

Ich wünsche euch einen wunderbaren Oktober,
genießt den Zauber des Herbstes!

Herzliche Grüße,
eure Anke




Dear Blog-Readers,

You can read about my autumnal table-styling in english on decor8 Blog, right here!

Wishing you a beautiful, golden month of October!

Love,
Anke




Back to Top